Wort zum Freitag

Liebe Leserin, lieber Leser

 

Die Sommerferien stehen vor der Tür! Für viele ist es das erste Mal seit längerer Zeit, dass sie wieder Ferien im Ausland machen (können!) und entsprechend gross ist jetzt natürlich auch die Vorfreude. Die letzten eineinhalb Jahre der Corona-Pandemie waren für uns alle turbulent, anstrengend und herausfordernd – mitunter auch besonders schwer und traurig, wenn zum Beispiel Angehörige im Zusammenhang mit Corona schwer erkrankt oder verstorben sind. Unser gewohntes Leben und unser Alltag standen mehr als einmal Kopf in den vergangenen 18 Monaten... In den Sommerferien können wir nun entspannen, abschalten und endlich etwas Ablenkung und Distanz gewinnen. Das stärkt insbesondere unser Gemüt und unsere Psyche, die während der Pandemie immer wieder hart auf die Probe gestellt wurde. 

 

Finden Sie Ihren persönlichen «Reset»-Knopf

Ich persönlich werde im Sommer nicht gross verreisen, sondern die Zeit an «meinem» Weiher nutzen, um die Stille in der Natur mit meinen schweigsamen Fischen zu geniessen – und hoffentlich den einen oder anderen an Land zu ziehen. Das ist – nebst des einen oder anderen Spaziergangs oder Ausflugs mit Familie und Freunden – für mich die beste Erholung und mein ganz individueller «Reset»-Knopf. Sie werden solche erholsamen Aktivitäten oder persönliche Orte der Ruhe und Erholung bestimmt auch haben, geschätzte Leserinnen und Leser. Und falls (noch) nicht: Unsere wunderschöne Region bietet ja unzählige Möglichkeiten. Man muss sie nur für sich entdecken...

 

Vorsicht ist und bleibt geboten

Ungeachtet dessen, ob Sie hier in der Umgebung oder im Ausland Ihre Ferien verbringen: Mit Blick auf die «Delta»-Variante des Virus, die in der Schweiz und somit auch im Kanton Luzern inzwischen bereits rund einen Drittel der Fälle ausmacht, sowie die ganz neue Variante «Lambda», bitte ich Sie, weiterhin aufmerksam und vorsichtig zu bleiben. Ich danke Ihnen, dass Sie die Abstands- und Hygieneregeln trotz der derzeitigen Lockerungen weiter einhalten, damit ein Ansteigen der Fallzahlen möglichst verhindert werden kann. Das dient unter dem Strich uns allen – denn: die Sommerferien werden irgendwann wieder vorbei sein und der Herbst kommt...

 

Falls Sie noch unsicher sind, ob Sie sich impfen lassen möchten oder nicht, so nutzen Sie doch jetzt in den kommenden Sommerwochen mal einen ruhigen Moment und informieren Sie sich hier über alle Details. Eines ist klar – und ich muss es (leider) immer wieder betonen: Mit Blick auf einen möglichen Wiederanstieg der Fallzahlen und dadurch eine erneute Verschärfung der Situation im Herbst zählt jede einzelne Impfung!

 

Ich wünsche Ihnen allen ganz tolle und erholsame Sommerferien. Erholid Sie sech guet & bliibed Sie gsond! 

 

Guido Graf
Regierungsrat

 

PS: Ich melde mich auf meinem Blog nach den Sommerferien wieder zurück, am 27. August. 

Zurück

Impressum