Medienmitteilungen

Die Luzerner Psychiatrie baut aus

Die Luzerner Psychiatrie (lups) eröffnet den Neubau Haus C in St. Urban. Nach einer intensiven Planungs- und Bauphase wird das Gebäude mit fünf modernen Stationen anfangs 2019 in Betrieb genommen. Am Freitag, 30. November und Samstag, 1. Dezember 2018 lädt die lups die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür ein. 
Medienmitteilung

Neuer Präsident der Sportförderungskommission gewählt

Der Regierungsrat hat Kantonsrat Pius Kaufmann aus Escholzmatt-Marbach zum neuen Präsidenten der Sportförderungskommission gewählt. Pius Kaufmann folgt auf Patrick Meier, der nach zwölf Jahren aus der Kommission austritt. 
Medienmitteilung 

Neues Sozialversicherungszentrum: Verwaltungsrat und Geschäftsleitung gewählt

Der Regierungsrat hat den Verwaltungsrat für das neue Sozialversicherungszentrum gewählt. Acht Personen, unter dem Vorsitz von Regierungsrat Guido Graf, nehmen Einsitz. Zudem hat der neue Verwaltungsrat an seiner ersten Sitzung die vierköpfige Geschäftsleitung des neuen Sozialversicherungszentrums gewählt. 
Medienmitteilung

Prämienverbilligung: Richtprämien für 2019 festgesetzt

Der Luzerner Regierungsrat hat die Richtprämien für die Prämienverbilligung 2019 festgelegt. Es sind über 180 Millionen Franken zur Entlastung der Luzerner Bevölkerung vorgesehen. 
Medienmitteilung

«Unsere Helden»: Luzerner Sportler auf Olympiakurs

Der Kanton Luzern hat 12 Athletinnen und Athleten in das Team «Unsere Helden – Luzerner Olympia- und Topsportlerteam» aufgenommen. Die Sportlerinnen und Sportler sind Botschafter des Kantons Luzern und erhalten finanzielle und ideelle Unterstützung. Elf Athleten bereiten sich auf die Olympischen Sommerspiele und Paralympics 2020 in Tokyo vor – und Schwinger Joel Wicki strebt am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 eine Spitzenrangierung an. 
Medienmitteilung

Spitalregion Luzern – Nidwalden will Zusammenarbeit vertiefen: Aktienkauf- und Aktionärbindungsvertrag unterzeichnet

Im Rahmen der gemeinsamen Spitalregion Luzern/Nidwalden soll künftig noch enger zusammengearbeitet werden. Das Kantonsspital Nidwalden (KSNW) soll eine Tochtergesellschaft des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) werden. Dazu sind die Spitäler in Aktiengesellschaften umzuwandeln, was Gesetzesanpassungen erfordert. Die Immobilien verbleiben im Besitz des Kantons Nidwalden. Für eine klare und transparente Ausgangslage für den weiteren politischen Prozess haben die beiden Regierungen sowie das LUKS heute den erforderlichen Aktienkauf- und Aktionärbindungsvertrag vorgestellt und unterzeichnet. Dieser regelt die Grundsätze des gemeinsamen Handelns und Führens des KSNW. Das Vertragswerk wird erst und nur dann in Kraft treten, wenn die notwendigen Gesetzesänderungen beschlossen sind. 
Medienmitteilung

Schule Nebikon gewinnt Kinder- und Jugendaward

Der Kanton Luzern hat den Kinder- und Jugendaward 2018 verliehen. Prämiert wurde das Projekt «Stärke statt Macht – macht stark» der Schule Nebikon. Dieses lehrt Kinder den respektvollen Umgang miteinander und das gewaltfreie Austragen von Konflikten – mit Unterstützung von Lehrpersonen, Eltern, Schulsozialarbeit und weiteren Beteiligten. 
Medienmitteilung

Kanton Luzern optimiert die Arbeitsintegration

Die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren RAV, die Invalidenversicherung und die Sozialhilfe im Kanton Luzern arbeiten künftig enger zusammen. Das Ziel: Von Arbeitslosigkeit betroffene Personen schneller und nachhaltiger in den Arbeitsmarkt integrieren. Im Zentrum steht die Idee, dass die Klientinnen und Klienten von der jeweils kompetentesten Stelle unterstützt werden. Das Pilotprojekt startet am 1. November 2018.
Medienmitteilung

Gemeinden decken wachsende Restkosten der Pflege 

 Mit der steigenden Zahl hochbetagter Menschen im Kanton Luzern wächst auch der Bedarf an Pflege. Die Gemeinden sind im Kanton Luzern für die Restfinanzierung zuständig. Sie wendeten 2016 insgesamt 113,7 Millionen Franken auf – 11,3 Millionen Franken mehr als noch 2013. 
Medienmitteilung


Kantonale Jugendsession fordert digitale Lehrmittel

Digitalisierung, politische Bildung, Verkehr und Food Waste standen im Zentrum der 5. kantonalen Jugendsession des Luzerner Jugendparlaments. Die jungen Parlamentarierinnen und Parlamentarier überwiesen eine Petition zum Thema Digitalisierung der Lehrmittel an den Kantonsrat. 
Medienmitteilung

Grossangelegte Tierseuchenübung erfolgreich durchgeführt 

Die hochansteckende Maul- und Klauenseuche ist im Kanton Luzern ausgebrochen: Dieses Szenario hat der kantonale Führungsstab (KFS) während zwei Tagen geübt. Im Einsatz standen gegen 100 Personen aus verschiedenen kantonalen und regionalen Formationen – der Übungsleiter zieht ein positives Fazit. 
Medienmitteilung 


Luzern berät Opfer aus dem Kanton Nidwalden

Opfer von Straftaten aus dem Kanton Nidwalden werden ab Januar 2019 durch die Opferberatungsstelle des Kantons Luzern beraten. Die beiden Kantone haben eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen. 
Medienmitteilung

Luzerner Psychiatrie: Zwei neue Mitglieder in den Spitalrat gewählt

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat Dr. med. Christine von Wahlde-Burmeister und Dr. med. Bernhard Studer in den Spitalrat der Luzerner Psychiatrie (lups) gewählt. Sie treten am 1. Januar 2019 die Nachfolge von Dr. med. Dominik Schönborn und Dr. med. Markus Willi an. 
Medienmitteilung

Martin Brügger wird neuer Kantonstierarzt 

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat den bisherigen stellvertretenden Kantonstierarzt Martin Brügger (55) zum neuen Kantonstierarzt und Leiter Veterinärdienst ernannt. Martin Brügger wird seine Funktion am 1. April 2019 aufnehmen. Er übernimmt damit die Nachfolge von Otto Ineichen, der per Ende April mit 65 Jahren regulär in Pension geht.
Medienmitteilung


Kanton Luzern: Krankenkassenprämie steigt im Schnitt um 0,6 Prozent

Im Kanton Luzern steigen die mittleren Krankenkassenprämien über alle Altersklassen im kommenden Jahr durchschnittlich um 0,6 Prozent. Das ist halb so viel wie im schweizerischen Durchschnitt. Die Unterschiede in den verschiedenen Altersklassen sind allerdings sehr gross. Trotz des moderaten Anstiegs sind weitere Anstrengungen zur Kostensenkung notwendig. 
Medienmitteilung

Gesetzesänderung stellt Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen noch mehr ins Zentrum

Das heutige Verständnis von Behinderung stellt die Ressourcen und Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen in den Vordergrund. Mit der geplanten Gesetzesrevision will der Kanton Luzern bedarfsgerechte Angebote weiterentwickeln und die Wahlfreiheit von betreuungsbedürftigen Personen ermöglichen. Die Mittel werden damit noch gezielter eingesetzt. 
Medienmitteilung


Graf und Grüter stellen sich der Wiederwahl

Regierungsrat Guido Graf stellt sich für eine Wiederwahl in den Regierungsrat zur Verfügung. Der Luzerner Gesundheits- und Sozialdirektor hat sich in den letzten zwei Amtsperioden sehr für die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens eingesetzt. Im Asyl-und Flüchtlingswesen schuf Guido Graf mittels Reorganisation neue Strukturen.

Medienmitteilung  


Kantonsspitäler Luzern und Nidwalden: Michèle Blöchliger in den Spitalrat gewählt

Die Regierungsräte der Kantone Luzern und Nidwalden haben per 1. Juli 2018 die Nidwaldner Regierungsrätin Michèle Blöchliger in die personell identischen Spitalräte des Luzerner Kantonsspitals und des Kantonsspitals Nidwalden gewählt. Sie ersetzt Yvonne von Deschwanden, die per Ende Juni als Regierungsrätin zurückgetreten ist. 
Medienmitteilung

Neuer Arbeitsmarktservice für Fragen zu Stellengesuchen ist in Betrieb

In Berufsarten mit hoher Arbeitslosigkeit müssen Arbeitgeber seit dem 1. Juli 2018 alle offenen Stellen dem RAV melden. Die Dienststelle Wirtschaft und Arbeit hat aufgrund dieser neuen Bundesvorschrift eine neue Stelle geschaffen. Diese hat per 1. Juli ihren Betrieb aufgenommen. 
Medienmitteilung 

Sinkende Asylgesuche: Kanton baut Unterbringungsplätze ab

In der Vergangenheit hat der Kanton Luzern im Asylbereich wiederholt über die Beschaffung neuer Unterbringungsplätze informiert. Jetzt vermeldet er rückläufige Asylgesuche. Er schliesst daher frühzeitig per 31. Dezember 2018 das Durchgangszentrum (DGZ) Hirschpark in Luzern und das Aufenthaltszentrum (AZ) Oberkirch. Ende Jahr geht zudem wie geplant das Asylzentrum Ebikon zu. 
Medienmitteilung

Aktionsprogramm «Ernährung und Bewegung»: Zehnjährige Erfolgsgeschichte

Seit zehn Jahren führt der Kanton Luzern gemeinsam mit der Gesundheitsförderung Schweiz erfolgreich das Aktionsprogramm «Ernährung und Bewegung» durch. Damit werden zahlreiche Projekte in Institutionen und Gemeinden unterstützt und gefördert. Jährlich profitieren tausende Kinder und Jugendliche von den Angeboten. 
Medienmitteilung 

Kanton lanciert Veranstaltung zur Demenzstrategie

Über 100 Interessierte haben am Montag an der Plattform Demenzstrategie im Paraplegikerzentrum Nottwil teilgenommen. Ziel der Veranstaltung war es, über den Stand der Umsetzung der «Demenzstrategie Kanton Luzern 2018-2028» zu informieren und die Fachpersonen zu vernetzen. Schwerpunkt bildeten die Themen «Prävention» und «frühe Phase einer Demenz». 
Medienmitteilung

Berufliche Integration von Flüchtlingen: Steuergruppe besucht Galliker Transport AG

Die Galliker Transport AG hat seit dem Frühjahr 2017 elf Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene angestellt und nachhaltig im Betrieb integriert. Damit ist die Firma eine Vorreiterin bei der beruflichen Integration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen. Die Steuergruppe mit Vertretern der Wirtschaft, der Gewerkschaften und kantonalen Dienststellen überzeugte sich davon bei einem Besuch in Altishofen. 
Medienmitteilung

Gesundheitspolitik: Luzerner Regierung setzt den eingeschlagenen Weg fort

Das Verdikt war deutlich: 72,77 Prozent der Abstimmenden im Kanton Luzern sagten am heutigen Abstimmungssonntag Nein zur Volksinitiative «Für eine sichere Gesundheitsversorgung im ganzen Kanton Luzern». Der Regierungsrat wertet dies als Zeichen, dass er den eingeschlagenen Weg fortsetzen kann. «Die Stimmbevölkerung anerkennt unsere flächendeckend gute und sichere Gesundheitsversorgung», sagte Regierungspräsident Guido Graf an der Medienkonferenz. 
Medienmitteilung 

«Luzerner Dialog Sportpolitik»: Vereine sollen Integrationsbemühungen verstärken

Am «Luzerner Dialog Sportpolitik» diskutierten Vertreterinnen und Vertreter des Luzerner Sports über das Thema «Integration im und durch den Sport». Regierungspräsident Guido Graf motivierte die Vereine, die Integrationsbemühungen bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu fördern. 
Medienmitteilung

Luzerner KMU-Tagung: Gesundes Arbeitsumfeld, starke Mitarbeitende

Über 400 Führungskräfte haben an der KMU-Tagung zum Thema «Arbeit: Lust oder Last? Psychosoziale Risiken – erkennen und vorbeugen» teilgenommen. Das sind so viele wie noch nie. An der Tagung zeigten Fachpersonen auf, was eine positive Betriebskultur und ein gesundheitsfördernder Führungsstil ausmachen.
Medienmitteilung 

Aktionswoche Asyl: Über 80 Veranstaltungen finden in den Luzerner Gemeinden statt

Vom 16. bis 24. Juni 2018 findet im Kanton Luzern zum fünften Mal die Aktionswoche Asyl statt. Auf dem Programm stehen über 80 lokale Projekte und Veranstaltungen. Trägerschaft der Aktion ist der «Runde Tisch Asyl» zusammen mit lokalen Organisationen in den Luzerner Gemeinden.
Medienmitteilung 

Tausende Luzernerinnen und Luzerner besuchten den Tag des offenen Regierungsgebäudes

Der Regierungsrat verlieh am Tag des offenen Regierungsgebäudes den Anerkennungs- und Förderpreis an die Gruppe Pfasyl. Rund 3700 Luzernerinnen und Luzerner nutzten die Gelegenheit, um einen Einblick in die kantonale Politik und Verwaltung zu gewinnen. Der Regierungsrat zieht eine positive Bilanz. 
Medienmitteilung

Asylzentrum Grosshof beherbergt künftig auch Familien mit Kindern

Das Durchgangszentrum (DGZ) Grosshof hat im Dezember 2017 den Betrieb aufgenommen. Es bietet Platz für die Unterbringung und Betreuung von 120 unbegleiteten Minderjährigen (MNA). Da immer weniger MNA in die Schweiz gelangen, wird die Belegung des Zentrums neu ausgerichtet. Künftig sollen zusätzlich Familien mit Kindern untergebracht werden. 
Medienmitteilung

Lebensmittelkontrolle: Über 90 Prozent der Betriebe leisten gute Arbeit

Die Luzerner Lebensmittelbetriebe hielten sich 2017 grossmehrheitlich an die Vorgaben bezüglich Sicherheit, Qualität und Deklaration. Dies zeigen die rund 6400 Proben und 1650 Inspektionen der Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz. Die Zahl der nicht-konformen Proben liegt wie in den Vorjahren bei rund neun Prozent. Bei den Inspektionen wurde bei rund acht Prozent der Betriebe grössere Mängel vorgefunden. Vorsicht ist beim Hype um die CBD-Produkte geboten. 
Medienmitteilung

«Luzerner Dialog Gesundheitspolitik»: Kostenwachstum im Gesundheitswesen muss gebremst werden

Akteure des Luzerner Gesundheitswesens diskutierten am 5. Luzerner Dialog Gesundheitspolitik darüber, wie der Anstieg der Gesundheitskosten gebremst werden kann. Die Teilnehmenden waren sich einig: Es braucht einschneidende Massnahmen. 
Medienmitteilung

Kanton Luzern ehrt «Olympia-Helden»

Regierungspräsident Guido Graf hat heute die Luzerner Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Olympischen Winterspiele von Pyeongchang empfangen. Er würdigte ihre Vorbildfunktion als Spitzensportler. 
Medienmitteilung

Initiative «Für eine sichere Gesundheitsversorgung im ganzen Kanton Luzern»: Zwei Forderungen lehnt die Regierung vehement ab

Die Luzerner Stimmbevölkerung stimmt am 10. Juni über die Volksinitiative «Für eine sichere Gesundheitsversorgung im ganzen Kanton Luzern» ab. Der Regierungsrat des Kantons Luzern und der Kantonsrat lehnen die Initiative ohne Gegenvorschlag ab. An der Medienkonferenz vom 9. Mai warnte Regierungspräsident Guido Graf eindringlich vor der Annahme der Initiative: «Diese Initiative schadet unserer Gesundheitsversorgung. Dies ist das Gegenteil von dem, was die Initianten vermutlich wollen.» 
Medienmitteilung 

Vernehmlassung: Grosse Mehrheit stützt das Sozialversicherungszentrum

Die Vernehmlassung zur Errichtung eines Sozialversicherungszentrums ist abgeschlossen. Die überwiegende Mehrheit der Adressaten begrüsst grundsätzlich die Errichtung eines Sozialversicherungszentrums an einem Ort. Lediglich die Grünliberalen und eine Gemeinde lehnten diesen Vorschlag ab. Aufgrund der Antworten setzte sich die Projektgruppe insbesondere noch einmal mit dem Einsparpotenzial auseinander. Die Erläuterungen wurden in der Botschaft ergänzt. Nun ist der Kantonsrat an der Reihe. Er befindet Mitte Juni in erster Lesung und im September in zweiter Lesung darüber. Medienmitteilung

Sacco di Roma: Luzerner Delegation an der Vereidigung der Päpstlichen Schweizergarde

Der Kanton Luzern war am diesjährigen «Sacco di Roma» zu Gast. 500 Luzernerinnen und Luzerner wohnten der Zeremonie zur Vereidigung der neuen Gardisten bei. Zuvor erhielt die offizielle Delegation aus dem Kanton Luzern eine Privataudienz bei Papst Franziskus. 
Medienmitteilung


Mehr Geld für die Integration von Flüchtlingen: Kanton Luzern begrüsst Signal aus Bern

Die Kantone erhalten vom Bund künftig eine einmalige Integrationspauschale von 18'000 Franken pro Flüchtling und vorläufig aufgenommene Person. Diese Neuerung wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 in Kraft treten. Sie ist Teil der Integrationsagenda, die Bund und Kantone in den letzten Tagen gemeinsam beschlossen haben. Der Kanton Luzern war einer der ersten, die sich beim Staatssekretariat für Migration für mehr finanzielle Mittel einsetzten. Die Luzerner Regierung zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung, gibt gleichzeitig aber zu bedenken, dass der Prozess im Grunde genommen zu lange gedauert hat. 
Medienmitteilung

Gesundheits- und Sozialdepartement präsentiert Leitbild Asyl

Im Leitbild Asyl sind sieben Handlungsgrundsätze festgehalten. Es beschreibt die politische Grundhaltung des Kantons Luzern im Asylwesen und schafft damit Verbindlichkeit. Gleichzeitig werden die Leitplanken für das Handeln der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen (DAF) festgelegt. Die DAF-Leitung richtet ihren Betrieb sowie ihren Auftrag nach diesen Handlungsgrundsätzen aus. Das Leitbild gilt ab sofort. 
Medienmitteilung

Luzerner Dialog Sozialpolitik: Behindertenpolitik als Querschnittaufgabe gemeinsam weiterführen

Am 2. Luzerner Dialog Sozialpolitik wurde das Leitbild «Leben mit Behinderungen» des Kantons Luzern präsentiert. Fachexpertinnen und Fachexperten sowie Menschen mit Behinderungen lieferten Inputs, wie die Behindertenpolitik im Kanton weiterentwickelt werden kann. Die rund 50 Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung, Politik und Behörden waren sich einig, dass gelebte Teilnahme und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft ein zentrales Element für ein gelungenes Zusammenleben im Kanton darstellt. 
Medienmitteilung

Stellenmeldepflicht: Firmen erhalten eine eigene Anlaufstelle

Ab dem 1. Juli sind Arbeitgeber verpflichtet, alle zu besetzenden Stellen in Berufsarten, in denen die Arbeitslosenquote den Schwellenwert von acht Prozent erreicht oder übersteigt, den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) zu melden. Dies, weil der Bundesrat am 8. Dezember 2017 die Details zur Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative (MEI) verabschiedet hat. Um die Firmen bei der operativen Umsetzung optimal zu unterstützen, schafft die Dienstelle Wirtschaft und Arbeit (wira) eine neue Anlaufstelle.
Medienmitteilung

«Luzern tanzt – Grande Finale»: Werde fit und tanze mit

«Luzern tanzt» geht in das Grande Finale. Die Veranstaltungsreihe findet im Frühling 2018 planmässig zum letzten Mal statt. Noch einmal gibt es im ganzen Kantonsgebiet mehr als 30 «Luzern tanzt»-Veranstaltungen. Die Kampagne der Dienststelle Gesundheit und Sport und ihrer Partner motiviert die Bevölkerung zu tanzen und sich dadurch mehr zu bewegen. 
Medienmitteilung

Medikamentenversuche in der Klinik St. Urban: Auftrag für die Untersuchung wurde erteilt

Das Gesundheits- und Sozialdepartement hat Prof. em. Dr. Richli beauftragt, die Medikamentenstudien in der Klinik St. Urban in den 1950er bis 1980er Jahre zu untersuchen. Im Vordergrund stehen Abklärungen zu den rechtlichen Grundlagen im besagten Zeitraum sowie die Prüfung einzelner Patientendossiers. 
Medienmitteilung

Sechs Monate «ambulant vor stationär»: Kanton spart 1,5 Millionen Franken

«Ambulant vor stationär» ist ein Erfolg: Zu diesem Fazit kommt der Luzerner Regierungspräsident Guido Graf an der Medienkonferenz vom 28. März. Sechs Monate nach der Einführung einer Liste mit einer Gruppe von 12 Eingriffen, die nur noch in begründeten Fällen stationär durchgeführt werden dürfen, zeigt sich: Die stationären Behandlungen und Untersuchungen gingen um 26 Prozent zurück.
Medienmitteilung


Starker Anstieg der Meldungen im Zusammenhang mit der Personenfreizügigkeit

Die Unternehmen im Kanton Luzern halten die Arbeitsbedingungen und Löhne grundsätzlich gut ein. Dies zeigt der Bericht «Arbeitsbedingungen im Kanton Luzern 2017» der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit (wira). Der Bericht dokumentiert die Arbeiten der wira im Zusammenhang mit den flankierenden Massnahmen zur Personenfreizügigkeit und zur Schwarzarbeit und zeigt: Die Anzahl Meldungen im Zusammenhang mit der Personenfreizügigkeit ist im Jahr 2017 im Kanton Luzern stark gestiegen. Die Meldungen im Zusammenhang mit der Schwarzarbeit bewegen sich im Vergleich zum Vorjahr auf konstant hohen Niveau. 
Medienmitteilung

 


Dialog Asyl- und Flüchtlingspolitik: Sozialhilfekosten senken dank beruflicher Integration

Im Fokus der Veranstaltung «Dialog Asyl- und Flüchtlingspolitik» stand die Frage, wie die steigenden Sozialhilfekosten für Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene gesenkt werden können. Rund 65 Vertreterinnen und Vertreter des Kantons und der Gemeinden diskutierten im Kantonsratssaal über mögliche Lösungen. Eine Schlüsselrolle nehmen die Gemeinden und das lokale Gewerbe ein. 
Medienmitteilung

Prämienverbilligung: Luzerner Regierungsrat hält das Bundesgesetz über die Krankenversicherung ein

Im vergangenen Jahr konnten Prämien für Kinder und junge Erwachsene in Ausbildung nur verbilligt werden, wenn die Einkommensobergrenze 54’000 Franken nicht überstieg. Diese Verordnungsbestimmung ist von mehreren Betroffenen beim Kantonsgericht angefochten worden. Der Regierungsrat nimmt das jetzt vorliegende Urteil des Kantonsgerichts zur Kenntnis und stellt fest, dass er mit dieser Einkommensgrenze das Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) nicht verletzt hat. 
Medienmitteilung

Luzern und Obwalden spannen im Asylwesen zusammen

Im Zusammenhang mit der geplanten Verlängerung des temporären Bundeszentrums auf dem Glaubenberg wird der Kanton Luzern den Vollzug von Wegweisungen vornehmen. Dazu haben der Kanton Obwalden und der Kanton Luzern eine Verwaltungsvereinbarung unterzeichnet. Der zusätzliche Aufwand, der beim Amt für Migration, der Luzerner Polizei sowie für die Nothilfe der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen anfällt, wird über Beiträge des Bundes gedeckt. 
Medienmitteilung

Kantonales Integrationsprogramm wird fortgesetzt

Der Kanton Luzern hilft Migrantinnen und Migranten bei der Integration. Seit Januar setzt er das kantonale Integrationsprogramm 2018-2021 (KIP II) um und führt damit das Vorgängerprojekt weiter. Ziel ist es, die Erstinformation nach der Ankunft weiter zu optimieren, die Integrationsarbeit von Gemeinden zu stärken, die sprachliche und berufliche Integration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen voranzutreiben sowie die Integrationsbemühungen des Sports zu unterstützen. 
Medienmitteilung

Lebensmittelkontrolle: Schokolade teilweise ungenügend gekennzeichnet

Die Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz hat im vergangenen Jahr eine Kontrolle bei Schokoladen durchgeführt. Das Ergebnis ist insgesamt erfreulich. Bei den Kennzeichnungen besteht allerdings Verbesserungspotential. 
Medienmitteilung

Unsere Helden: Erfolgreiche Luzerner Athletinnen und Athleten an den Olympischen Winterspielen

Die Luzerner Sportlerinnen und Sportler haben an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang erfreulich abgeschlossen. Insgesamt gab es vier olympische Diplome für das Team «Unsere Helden – Luzerner Olympiateam». 
Medienmitteilung

Kinderbetreuung im Vorschulalter: Angebot und Nachfrage im Kanton Luzern sind gestiegen

Eine Erhebung zur Entwicklung und Nutzung des Betreuungsangebots im Vorschulalter zeigt: Angebot und Nachfrage sind zwischen 2012 und 2017 gestiegen. Die Tarife wurden in diesem Zeitraum erhöht, wobei heute deutlich mehr Luzerner Gemeinden die Eltern mit einkommensabhängigen Betreuungsgutscheinen unterstützen. Die Ergebnisse der Erhebung dienen dem Kanton und den Gemeinden zur Weiterentwicklung der Kinderbetreuung im Vorschulbereich, da die familienergänzende Kinderbetreuung ein wichtiges gesellschaftspolitisches und volkswirtschaftliches Anliegen ist. 
Medienmitteilung

Sieben Athleten aus dem Kanton Luzern kämpfen um Olympia-Medaillen

Mit dem Projekt «Unsere Helden – Luzerner Olympiateam» unterstützt der Kanton Luzern Sportlerinnen und Sportler, die sich für die olympischen Spiele qualifizieren wollen. Sieben Athleten aus dem Kanton Luzern haben dieses Ziel erreicht und nehmen an den Winterspielen in Pyeongchang in Südkorea teil. 
Medienmitteilung

Änderung des Spitalgesetzes geht in Vernehmlassung

Die kantonalen Spitalunternehmen Luzerner Kantonsspital (LUKS) und Luzerner Psychiatrie (lups) sollen von öffentlich-rechtlichen Anstalten in zwei Aktiengesellschaften im alleinigen Eigentum des Kantons Luzern umgewandelt werden. Durch diese Änderung der Rechtsform sollen die Unternehmen noch enger mit anderen Anbietern zusammenarbeiten können sowie in Bezug auf Organisation und Führung transparenter und flexibler werden. Die Luzerner Regierung schickt die Änderung des Spitalgesetzes bis Mitte Mai 2018 in die Vernehmlassung. 
Medienmitteilung

Begegnungszentrum Schappe gewinnt den Kinder- und Jugendaward

Der Kanton Luzern hat heute den Kinder-und Jugendaward 2017 verliehen. Ausgezeichnet wurde die Gemeinde Kriens für das Projekt «Kultur- und Begegnungszentrum Schappe». Auf dem ehemaligen Werkhofareal hat die Gemeinde einen Ort des Austauschs geschaffen. 
Medienmitteilung

Beschlagnahmte Rinder: Veterinärdienst hat die notwendigen Schritte eingeleitet

Ein Tierarzt hat die am 19. Dezember 2017 beschlagnahmten 31 Rinder untersucht, beurteilt und fachgerecht betreut. Ein Teil der Tiere musste im Anschluss an die Untersuchung geschlachtet oder eingeschläfert werden. Für die verbleibenden in Obhut genommenen Tiere ist weiterhin der Veterinärdienst verantwortlich. 
Medienmitteilung

Die 31 beschlagnahmten Rinder werden heute tierärztlich untersucht

Der Veterinärdienst des Kantons Luzern hat am 19. Dezember 2017 insgesamt 31 Rinder von sechs Höfen beschlagnahmt. Die Höfe gehören demselben Halterpaar. Die Massnahme erfolgte, weil die Tiere teils hochgradige Gesundheitsmängel aufwiesen und eine angemessene Pflege vor Ort nicht sichergestellt war. 
Medienmitteilung

Prämienverbilligung 2018: 173 Millionen Franken zur Entlastung der Luzerner Bevölkerung

Der Kanton Luzern hat für das Jahr 2018 insgesamt 173,45 Millionen Franken für die individuelle Prämienverbilligung zur Verfügung. Das sind rund 14 Millionen Franken mehr als im Vorjahr. 
Medienmitteilung

Verein eHealth-Zentralschweiz gegründet

Um den Einsatz digitaler Technologien im Gesundheitswesen sinnvoll und koordiniert in der Zentralschweiz zu etablieren, wurde gestern auf Initiative des Kantons Luzern der Verein eHealth Zentralschweiz (eHZ) gegründet. Zu einem Vereinsbeitritt eingeladen wurden alle Zentralschweizer Kantone und deren Leistungserbringer. Präsident des Vereins ist der Luzerner Regierungspräsident Guido Graf. Der Verein nimmt am 1. Januar 2018 offiziell seine Tätigkeit auf. 
Medienmitteilung

Luzerner Psychiatrie: Spitalräte wiedergewählt

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat per 1. Januar 2018 die Mitglieder des Spitalrats der Luzerner Psychiatrie (lups) wiedergewählt. Präsidiert wird das Gremium weiterhin von Hans Schärli. 
Medienmitteilungen

Kantonsspitäler Luzern und Nidwalden: Regierungen wählen Spitalräte

Die Regierungsräte der Kantone Luzern und Nidwalden haben per 1. Januar 2018 die Mitglieder der personell identischen Spitalräte des Luzerner Kantonsspitals und des Nidwaldner Kantonsspital wiedergewählt. Neu nimmt Prof. Dr. med. em. Giatgen A. Spinas Einsitz in den Spitalrat. Spitalratspräsident Dr. med. Beat Villiger tritt per Ende Jahr zurück und übergibt das Präsidium an Dr. Ulrich Fricker. 
Medienmitteilung

Asylzentrum Grosshof in Kriens eröffnet am 1. Dezember 2017

Nach neun Monaten Bauzeit ist das Asylzentrum Grosshof bezugsbereit. Es ist das erste Zentrum im Kanton Luzern, das eigens für die Unterbringung von Asylsuchenden gebaut wurde. Nächste Woche ziehen dort 120 unbegleitete Kinder und Jugendliche ein. Das Asylzentrum Grosshof ersetzt das Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylsuchende (ZUMA) in Kriens, das planmässig Ende November schliesst. 
Medienmitteilung

Kanton Luzern präsentiert Versorgungsplanung Langzeitpflege 2018 - 2025

Der Kanton Luzern hat einen Bericht zur Versorgungsplanung Langzeitpflege 2018 - 2025 erstellt. Darin werden erstmals Aussagen zum Bedarf an ambulanten Angeboten gemacht. Die Planung tritt am 1. Januar 2018 in Kraft und gibt die maximale Anzahl Plätze in den Pflegeheimen des Kantons Luzern bis ins Jahr 2025 vor.
Medienmitteilung


Prämienverbilligung: Richtprämien für 2018 festgesetzt

Der Luzerner Regierungsrat hat die Richtprämien für die Prämienverbilligung 2018 festgelegt. Damit folgt er dem Auftrag des Kantonsrats, die Richtprämien den Gemeinden bereits Mitte November bekannt zu geben.
Medienmitteilung

Sozialversicherungszentrum soll optimierte Kundenorientierung, Synergien und Kostenvorteile bringen

Im Kanton Luzern soll ein Sozialversicherungszentrum entstehen, das die Dienstleistungen der Ausgleichskasse, der IV-Stelle und der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit vereint. Durch die Zusammenführung können Synergien genutzt und die Kundenorientierung kann weiter gesteigert werden. Die Luzerner Regierung schickt das neue Einführungsgesetz bis Mitte Februar 2018 in die Vernehmlassung.
Medienmitteilung

Pfasyl erhält Anerkennungspreis 2017 des Kantons

Der Regierungsrat des Kantons Luzern ehrt die Gruppe Pfasyl (Pfadi und Asyl) mit dem Anerkennungspreis 2017. Pfasyl engagiert sich für Kinder von Asylsuchenden und bietet ihnen die Möglichkeit, unsere Kultur, die Sprache und das Leben in der Schweiz spielerisch kennen zu lernen.
Medienmitteilung

Kanton Luzern ehrt langjährige Ehrenamtliche im Sport

Der Kanton Luzern hat rund 40 langjährige Jugend und Sport (J+S)-Funktionärinnen und Funktionäre geehrt. Diese sind seit 20 Jahren im Dienste des Kinder- und Jugendsports in einem Verein im Kanton Luzern aktiv.
Medienmitteilung

4. Kantonale Jugendsession fordert zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub für Kantonsangestellte

Heute fand im Kantonsratssaal die 4. Kantonale Jugendsession des Luzerner Jugendparlaments statt. Gleich vier verschiedene Themen beschäftigten die jungen Parlamentarierinnen und Parlamentarier - Political Correctness, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Bildung und Tourismus. Zum Schluss überwiesen sie eine Forderung zum Thema Gleichberechtigung an den Regierungs- und Kantonsrat. Medienmitteilung

«Ambulant vor stationär»: Die kantonalen Listen sind koordiniert

Die Kantone Luzern und Zürich haben ihre Listen ambulant durchzuführender Behandlungen und Untersuchungen koordiniert. Die gemeinsame Liste orientiert sich an der bisherigen Planung des BAG. Damit ist sichergestellt, dass die Förderung ambulanter Behandlungen in allen beteiligten Kantonen auf der Basis einer einheitlichen Behandlungsliste umgesetzt werden kann.
Medienmitteilung

Behindertenfahrdienst: Tixi-Taxi-Bons werden weitergeführt

Im Kanton Luzern werden Menschen mit einer Mobilitätsbeeinträchtigung auch in Zukunft mit Fahrgutscheinen (Tixi-Taxi-Bons) unterstützt: Damit die für die operative Umsetzung zuständige Pro Infirmis wieder kostendeckend arbeiten kann, erhöhen Kanton und Gemeinden ihre Beiträge für die Jahre 2018 und 2019. Die Leistungsvereinbarung wurde entsprechend aktualisiert und neu abgeschlossen.
Medienmitteilung

Luzerner Krankenkassenprämien steigen 2018 um durchschnittlich 2,7 Prozent

Im Kanton Luzern steigen die Krankenkassenprämien für Erwachsene im kommenden Jahr um durchschnittlich 2,7 Prozent. Dieser Anstieg ist geringer als 2017 und im gesamtschweizerischen Vergleich deutlich unter dem Durchschnitt. Die Anstrengungen zur Kostensenkung müssen aber dennoch fortgesetzt werden.
Medienmitteilung

Kantonsspitäler Luzern und Nidwalden: Ulrich Fricker neuer Präsident des Spitalrats

Die Regierungsräte der Kantone Luzern und Nidwalden haben per 1. Januar 2018 Dr. Ulrich Fricker zum neuen Präsidenten der personell identischen Spitalräte des Luzerner Kantonsspitals und des Kantonsspitals Nidwalden gewählt. Er ersetzt Dr. Beat Villiger, der per Ende 2017 zurücktritt.
Medienmitteilung


Prämienverbilligung 2017: Lösung sozialverträglich gestaltet

Nach der Ablehnung der Steuerfusserhöhung muss der Kanton zur Einhaltung der Schuldenbremse die Prämienverbilligung zurückfahren. Der Regierungsrat hat nun eine möglichst sozialverträgliche Lösung erarbeitet. Haushalte nahe dem Existenzminimum sollen unverändert anspruchsberechtigt sein. So können neue Sozialhilfefälle vermieden werden. Zur Finanzierung dieser Lösung werden Reserven aufgelöst.
Medienmitteilung

Dienststelle Soziales und Gesellschaft erhält neue Strukturen

Die Dienststelle Soziales und Gesellschaft (DISG) im Gesundheits- und Sozialdepartement erhält per Anfang 2018 neue Organisationsstrukturen. Die DISG ist seit rund 10 Jahren das Kompetenzzentrum des Kantons Luzern für alle sozialen und gesellschaftlichen Fragestellungen. Die Leitung der Fachabteilung zu den Themen Behinderung und Chancengerechtigkeit übernimmt neu Rolf Maegli.
Medienmitteilung 

Definitive Prämienverbilligung erst bei Budgetklarheit

Nachdem die Steuerhöhung am 21. Mai 2017 abgelehnt wurde, entscheidet der Kantonsrat nun in der Septembersession über das Budget 2017. Kommt das Budget rechtskräftig zustande, so legt der Regierungsrat anschliessend die Berechnungsgrundlagen für den definitiven Anspruch auf individuelle Prämienverbilligung (IPV) fest.
Medienmitteilung

Im Kanton Luzern sollen mehr Menschen sportlich aktiv sein

Der Regierungsrat hat das sportpolitische Konzept für den Kanton Luzern verabschiedet. Es umfasst zahlreiche Ziele und Massnahmen, die beabsichtigen, das Angebot an Sport- und Bewegungsmöglichkeiten weiterzuentwickeln und den Anteil der bewegungsaktiven Bevölkerung zu erhöhen. 
Medienmitteilung

Präsidialjahr 2017/2018: Guido Graf will Zusammenhalt von Stadt und Land stärken

Das Präsidialjahr 2017/2018 von Regierungspräsident Guido Graf steht unter dem Motto «Stadt ond Land – metenand, förenand». Ein starker Kanton lebt vom Zusammenhalt zwischen Stadt und Land. Der Regierungspräsident will das Jahr nutzen, um diesen Zusammenhalt sowie das gegenseitige Verständnis zwischen Kanton und Gemeinden zu fördern.
Medienmitteilung


«Ambulant vor stationär»: So setzt der Kanton Luzern die Massnahme um

Der Kanton Luzern will Gesundheitskosten eindämmen, indem unnötige stationäre Spitalbehandlungen vermieden werden. Per 1. Juli 2017 wird deshalb eine Liste mit Behandlungen eingeführt, die grundsätzlich ambulant durchgeführt werden sollen. An der heutige Medienkonferenz orientierten die Verantwortlichen über die Umsetzung der Massnahmen.

Medienmitteilung


Luzerner Aktionswoche Asyl mit über 70 Veranstaltungen

Vom 26. Juni bis 2. Juli 2017 findet im Kanton Luzern zum vierten Mal die Aktionswoche Asyl statt. Auf dem Programm stehen über 70 lokale Projekte und Veranstaltungen. Trägerschaft der Aktion ist der Runde Tisch Asyl zusammen mit lokalen Organisationen in den Luzerner Gemeinden.
Medienmitteilung 

KMU-Tagung: Gesund im Kopf – fit im Job

Die Rekordteilnehmerzahl von 360 Personen hat sich heute in Nottwil zur KMU-Tagung 2017 der betrieblichen Gesundheitsförderung getroffen. Dieses widmete sich der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz. Experten zeigten den Führungspersonen auf, was ein gesundheitsfördernder Führungsstil ausmacht und wie sie zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz Sorge tragen können.
Medienmitteilung


Sozialversicherungszentrum Luzern – soziale Sicherheit aus einer Hand

Im Kanton Luzern vereint das Sozialversicherungszentrum Luzern künftig die Leistungen der Ausgleichskasse, der IV-Stelle und der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit unter einem Dach. Durch einen gemeinsamen Standort werden die Kundenorientierung weiter gesteigert und Synergien genutzt. Das Einführungsgesetz zum Sozialversicherungszentrum Luzern tritt voraussichtlich 2019 in Kraft.
Medienmitteilung

Asylwesen: Betrieb der TUK Utenberg wird vorübergehend eingestellt

Ende Juni 2017 wird der Betrieb der temporären Asylunterkunft (TUK) Utenberg in der Stadt Luzern vorübergehend eingestellt. Damit schliesst auch die letzte unterirdische Unterkunft im Kanton. Die 100 Plätze werden aufgrund der aktuell ruhigen Lage im Asylwesen nicht benötigt. Bei einem erneuten Anstieg der Asylgesuche kann die TUK Utenberg aber jederzeit für maximal zwölf weitere Monate genutzt werden.
Medienmitteilung

Mit dem Joint Master Medizin zur besseren Gesundheitsversorgung in Luzern

Die Universitäten Zürich und Luzern bilden gemeinsam Ärztinnen und Ärzte aus: Im Herbst 2017 beginnen die ersten Studierenden ihre Bachelor-Ausbildung in Zürich, im Jahr 2020 startet der gemeinsame Masterstudiengang in Luzern. Über die konkrete Ausgestaltung des Joint Masters in Theorie und klinischer Ausbildung wird heute an einer Medienkonferenz an der Universität Luzern informiert.
Medienmitteilung

Lebensmittelkontrolle: Über 90 Prozent der Betriebe schneiden gut ab

Die Luzerner Lebensmittelbetriebe hielten sich auch im 2016 grossmehrheitlich an die Vorgaben bezüglich Sicherheit, Qualität und Deklaration. Das zeigen die über 6600 Proben und 1650 Inspektionen der Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz. Die Zahl der nicht-konformen Proben liegt wie in den Vorjahren bei rund 9 Prozent. Eine unbefriedigende Situation zeigt sich im Online-Handel.
Medienmitteilung


Asylwesen: Stand Auszahlung Ersatzabgaben an Gemeinden

Jenen Luzerner Gemeinden, welche ihr Aufnahmesoll im Asylbereich 2016 nicht oder nur teilweise erfüllt haben, wurden Ersatzabgaben von total rund 455‘000 Franken in Rechnung gestellt. Bisher wurden davon über 280‘000 Franken an den Kanton überwiesen. Der Betrag wird nun anteilsmässig an die 37 Gemeinden ausbezahlt, die ihr Aufnahmesoll übererfüllt haben. Die Auszahlung des Restbetrags verzögert sich aufgrund von Einsprachen.
Medienmitteilung

Liste der ambulanten Spitalbehandlungen auf Kurs

Der Kanton Luzern will unnötige stationäre Spitalbehandlungen vermeiden und hat deshalb eine Liste mit 13 Spitaleingriffen veröffentlicht, die grundsätzlich ambulant durchgeführt werden sollen. Die Arbeiten für die Einführung per 1. Juli 2017 sind auf Kurs. Auf der Liste befindet sich auch die Entfernung der Gaumenmandeln, die aufgrund von Rückmeldungen aus der Ärzteschaft erneut geprüft wird. Über weitere Details wird am 14. Juni 2017 an einer Medienkonferenz informiert.
Medienmitteilung

Impfen neu in Luzerner Apotheken möglich

Ab 1. Mai 2017 dürfen Luzerner Apothekerinnen und Apotheker bestimmte Impfungen unter gewissen Rahmenbedingungen selbstständig vornehmen. Dieses leicht zugängliche und unkomplizierte Angebot soll dazu beitragen, die Durchimpfungsrate zu steigern und Kosten im Gesundheitswesen zu sparen.

Medienmitteilung


Master Medizin: Verträge unterzeichnet – Start 2020

Die Vereinbarung zur Kooperation in der Ärzteausbildung ist von der Zürcher und Luzerner Regierung genehmigt und von den beteiligten Universitäten Zürich und Luzern unterzeichnet worden. Der Luzerner Regierungsrat zeigt sich erfreut über die nun erfolgte Zusage aus Zürich – damit kann der Master-Studiengang Medizin ab 2020 wie geplant starten.
Medienmitteilung

Luzerner Psychiatrie: Maya Büchi-Kaiser in Spitalrat gewählt

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat die Obwaldner Regierungsrätin Maya Büchi-Kaiser in den Spitalrat der Luzerner Psychiatrie (lups) gewählt.
Medienmitteilung

Auftakt zu «Luzern tanzt»: Tanzen, wo andere einkaufen

Der Tanzparcours der Kampagne «Luzern tanzt» hat am Samstag in der Stadt Luzern Hunderte Menschen zum Tanzen und Bewegen gebracht. Insgesamt 20 Gruppen zeigten im Bahnhof und in verschiedenen Warenhäusern die ganze Vielfalt des Tanzens und luden die Passanten ein, mitzutanzen.
Medienmitteilung


School Dance Award: 900 Kinder und Jugendliche begeistern das Publikum

Der School Dance Award hat einen neuen Teilnehmerrekord erreicht: Über 900 Kinder und Jugendliche haben am Samstag am Grossanlass im KKL Luzern teilgenommen und vor mehr als tausend Zuschauern ihre Choreografie gezeigt. Mit dem Tanzevent hat die Sportförderung des Kantons Luzern unter den Jugendlichen einen Tanzboom ausgelöst.
Medienmitteilung

Dialog Asyl- und Flüchtlingspolitik: Herausforderung berufliche Integration

Heute kamen Vertreter des Kantons und der Gemeinden im Kantonsratsaal zusammen, um am Dialog Asyl- und Flüchtlingspolitik über die aktuelle Lage im Luzerner Asylwesen zu diskutieren. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der beruflichen Integration von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen. Rund 60 Personen nahmen auf Einladung von Regierungsrat Guido Graf am Anlass teil.
Medienmitteilung

Auftakt zu «Luzern tanzt»: Tanzen, wo andere einkaufen

Der Tanzparcours der Kampagne «Luzern tanzt» hat am Samstag in der Stadt Luzern Hunderte Menschen zum Tanzen und Bewegen gebracht. Insgesamt 20 Gruppen zeigten im Bahnhof und in verschiedenen Warenhäusern die ganze Vielfalt des Tanzens und luden die Passanten ein, mitzutanzen.
Medienmitteilung


«Ambulant vor stationär»: Vorgehen des Kantons Luzern vom Bundesrat bekräftigt

Der Kanton Luzern hat Anfang 2017 eine Liste mit 13 Spitaleingriffen publiziert, die künftig grundsätzlich nur noch ambulant durchgeführt werden sollen. Gemäss Antwort des Bundesrates in der heutigen nationalrätlichen Fragestunde ist das Vorgehen des Kantons Luzern rechtmässig. Damit ist die Umsetzung der Massnahme weiterhin auf Kurs. Der Kanton wird ab 1. Juli 2017 die Leistungsvergütung unter Berücksichtigung dieser Liste vornehmen.
Medienmitteilung


Prämienverbilligung 2017: 88 Prozent der Gesuche erledigt

Anfang Februar hat der Regierungsrat nach Rücksprache mit dem Kantonsrat entschieden, die Prämienverbilligung trotz budgetlosem Zustand provisorisch auszubezahlen. Inzwischen hat die Ausgleichskasse Luzern bereits 88 Prozent der Gesuche bearbeitet. Noch offen sind jene Gesuche, welche weiterer Abklärungen bedürfen.
Medienmitteilung

Grosshof wird neues Asylzentrum für unbegleitete Minderjährige

Ab November 2017 nimmt das Asylzentrum Grosshof in Kriens den Betrieb auf. Es wird für die Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden genutzt und löst das bestehende Zentrum Pilatusblick ab. Mit der neuen Unterkunft kommt der Kanton Luzern den besonderen Schutzbedürfnissen der Kinder und Jugendlichen nach.
Medienmitteilung

Kanton Luzern präsentiert Demenzstrategie

Der Kanton Luzern will die Herausforderungen der Demenzerkrankung angehen. Zu diesem Zweck hat er zusammen mit den Gemeinden die «Demenzstrategie Kanton Luzern 2018–2028» erarbeitet. Diese soll dazu beitragen, die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten, die Akzeptanz in der Gesellschaft zu fördern und die Unterstützung der Angehörigen zu stärken.
Medienmitteilung


Luzerner Dialog Sozialpolitik: Bekenntnis zum Grundsatz «Arbeit muss sich lohnen»

Am 1. Luzerner Dialog Sozialpolitik wurden gestern die Vor- und Nachteile des Luzerner Systems für die Bevorschussung von Alimenten diskutiert. Die rund 70 Gemeindevertreterinnen und -vertreter sowie Experten aus dem Sozialwesen waren sich einig, dass der Grundsatz «Arbeit muss sich lohnen» gelten soll und Lösungen gefunden werden müssen, den starken Schwelleneffekt zu reduzieren.
Medienmitteilung

Kanton Luzern fördert ambulante Behandlungen

Der Kanton Luzern will unnötige stationäre Spitalbehandlungen vermeiden. Ab Juli 2017 sollen bestimmte Behandlungen und Untersuchungen, welche auf einer Liste publiziert werden, von den Spitälern ambulant durchgeführt werden. Zudem müssen die Spitäler Spitaleintritte am Vortag einer Behandlung medizinisch begründen. Diese Massnahmen korrigieren Fehlanreize im heutigen Tarifsystem und entlasten schliess-lich die Steuer- wie auch die Prämienzahler.
Medienmitteilungen

Pflegefinanzierung: Kostenwachstum auf hohem Niveau verlangsamt

Im Jahr 2015 haben die Luzerner Gemeinden fast 111 Millionen Franken für die Langzeitpflege aufgewendet. Damit hat sich das Kostenwachstum im Vergleich zu früheren Jahren verlangsamt. Seit der Einführung der Pflegefinanzierung im Jahr 2011 sind die Kosten für die Gemeinden aber insgesamt stark gestiegen.
Medienmitteilung

Asylwesen: Gemeindeverteilung per Ende 2016 aufgehoben

Die Gemeindeverteilung, welche die Luzerner Gemeinden zur Aufnahme von Personen aus dem Asylbereich verpflichtet, wird per Ende 2016 aufgehoben. Ein Grund dafür ist die deutlich ruhigere Lage im Asylwesen. Zudem bestehen mittlerweile ausreichend Plätze in den kantonalen Asylzentren. Der Kanton behält sich aber vor, die Gemeindeverteilung bei einem markanten Anstieg der Asylgesuche erneut auszulösen.
Medienmitteilung

Kantonsspitäler Luzern und Nidwalden: Zwei neue Mitglieder im Spitalrat

Die Regierungsräte der Kantone Luzern und Nidwalden haben per 1. Januar 2017 Ulrich Fricker und Hanspeter Kiser in die personell identischen Spitalräte des Luzerner Kantonsspitals und des Kantonsspitals Nidwalden gewählt. Sie ersetzen Premy Hub und Andreas Lauterburg.
Medienmitteilung

Konzept zur Integration von Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen erstellt

Damit Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen nicht langfristig von der Sozialhilfe abhängig sind, müssen sie nachhaltig integriert werden. Zu diesem Zweck hat der Kanton Luzern im Rahmen seiner «Asylstrategie 2016plus» ein neues Konzept zur sprachlichen, sozialen und beruflichen Integration erstellt. Querschnitts- und Verbundaufgaben können damit noch effizienter und wirksamer geleistet und die Wirtschaft optimal einbezogen werden.
Medienmitteilung

Asylwesen: Betrieb der TUK Horw wird vorübergehend eingestellt

Der Kanton Luzern hat im Einvernehmen mit der Gemeinde Horw entschieden, den Betrieb der temporären Unterkunft (TUK) in der Zivilschutzanlage Kirchfeld per Ende Jahr vorübergehend einzustellen. Möglich macht dies die leichte Entspannung im Asylwesen. Zudem verfügt der Kanton mittlerweile über genügend Betten in oberirdischen Unterkünften. Bei einem erneuten Anstieg der Asylgesuche kann die Unterkunft in Horw jederzeit für den Weiterbetrieb genutzt werden.
Medienmitteilung

«Unsere Helden»: Neues Luzerner Olympiateam für 2018

Der Kanton Luzern hat neun Athletinnen und Athleten in das Team «Unsere Helden – Luzerner Olympiateam» aufgenommen. Durch das Projekt erhalten die Spitzensportlerinnen und -sportler in ihrer Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang (KOR) finanzielle und ideelle Unterstützung. Im Gegenzug amten sie als Botschafter für den Kanton Luzern.
Medienmitteilung


Luzerner Psychiatrie: Dora Bremgartner in Spitalrat gewählt

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat Dora Bremgartner in den Spitalrat der Luzerner Psychiatrie (lups) gewählt. Sie tritt ab dem 1. Januar 2017 die Nachfolge von Ruth Fuchs-Scheuber an.
Medienmitteilung


Lebensraum gestalten: Schule Wauwil gewinnt Kinder- und Jugendaward

Der Kanton Luzern hat heute zum zweiten Mal den Kinder-und Jugendaward verliehen. Ausgezeichnet wurde die Schule Wauwil für ihr Projekt «Kinder und Jugendliche gestalten Lebensraum», welches im Rahmen des Neu- und Umbaus der Schulanalagen umgesetzt wird. Nebst der Preisverleihung wurde auch das Handlungsfeld «Vernetzung » für 2016/17 lanciert.
Medienmitteilung

Solidaritätsbeitrag: Opferberatungsstelle unterstützt Betroffene bei Gesucheingabe

In der Schweiz haben 12'000 bis 15'000 Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen Anspruch auf einen Solidaritätsbeitrag des Bundes. Im Kanton Luzern ist die Opferberatungsstelle die offizielle Anlaufstelle für Betroffene und bietet Unterstützung bei der Eingabe der Gesuche ans Bundesamt für Justiz. Diese muss zwischen 1. Januar 2017 und 31. März 2018 erfolgen.
Medienmitteilung


Kanton Luzern ehrt langjährige Ehrenamtliche im Sport

Der Kanton Luzern hat gestern erstmals langjährige Jugend und Sport (J+S) Leiterinnen und -Leiter sowie Expertinnen und Experten geehrt. Ausgezeichnet wurden all jene, die seit mindestens 20 Jahren im Dienste des Kinder- und Jugendsports im Kanton Luzern aktiv sind. 180 Personen haben an der Ehrung im Rathaus Sursee teilgenommen.
Medienmitteilung


Bund bewilligt Beitrag an gemeinsamen Masterstudiengang Medizin von Luzern und Zürich

Der Hochschulrat hat heute die Projekte für zusätzliche Abschlüsse in Humanmedizin bewilligt. Darunter ist auch der gemeinsame Masterstudiengang Medizin (Joint Master of Medicine) der Universitäten Zürich und Luzern, welcher mit einem Bundesbeitrag von rund 7 Millionen Franken rechnen kann. Insgesamt unterstützt der Bund die eingereichten Projekte mit 100 Millionen Franken.
Medienmitteilung

Prämienverbilligung: Richtprämien für 2017 festgesetzt

Der Luzerner Regierungsrat hat die Richtprämien für die Prämienverbilligung 2017 festgelegt. Damit folgt er dem Auftrag des Kantonsrats, die Richtprämien den Gemeinden bereits Mitte November bekannt zu geben.
Medienmitteilung

Vogelgrippe-Virus: Vorbeugende Massnahmen auch im Kanton Luzern

In den vergangenen Tagen wurde das Vogelgrippe-Virus in toten Wasservögeln am Bodensee und am Genfersee festgestellt. Um den Kontakt zwischen Wildvögeln und Hausgeflügel zu verhindern, weitet das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) das Kontrollgebiet ab morgen auf die ganze Schweiz aus. Das Virus ist nach heutigen Erkenntnissen nicht auf Menschen übertragbar.
Medienmitteilung
 

Regierungsrat ehrt Luzerner Olympio- und Paralympioniken

Der Regierungsrat hat heute die Luzerner Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Olympischen und der Paralympischen Spiele in Rio 2016 für ihre ausserordentlichen Leistungen mit dem Prunksiegel des Standes Luzern geehrt. Regierungspräsident Marcel Schwerzmann würdigte in der Swissporarena die Vorbildfunktion der Sportlerinnen und Sportler und dankte ihnen für das Engagement für den Kanton Luzern.
Medienmitteilung


Zwischenbilanz Gemeindeverteilung: 36 Gemeinden erfüllen Aufnahmesoll

Per Ende September erfüllten 36 Luzerner Gemeinden das vom Regierungsrat festgelegte Aufnahmesoll im Asyl- und Flüchtlingsbereich. Damit fehlen in den restlichen 13 Gemeinden noch insgesamt 53 Unterkunftsplätze. Kommt es in den nächsten Wochen nicht zu unerwarteten Entwicklungen, wird die Gemeindeverteilung per 31. Dezember 2016 eingestellt.
Medienmitteilung

Temporäre Asylunterkunft in Ebikon bleibt bis Ende 2017 in Betrieb

Der Bund hat die Prognose der Asylzahlen zwar nach unten korrigiert, der Bedarf an oberirdischen Unterkünften im Kanton Luzern bleibt aber bestehen. Aus diesem Grund wird der Mietvertrag für die temporäre Asylunterkunft Löwen in Absprache mit der Eigentümerin und der Gemeinde Ebikon bis Ende 2017 verlängert. Die Unterkunft ist seit Februar 2015 in Betrieb und bietet Platz für 60 Asylsuchende.
Medienmitteilung

Krankenkassenprämien steigen 2017 im Kanton Luzern um durchschnittlich 3,8 Prozent

Im Kanton Luzern steigen die Krankenkassenprämien für Erwachsene im kommenden Jahr um durchschnittlich 3,8 Prozent. Dieser Anstieg ist im gesamtschweizerischen Vergleich deutlich unter dem Durchschnitt, aber dennoch auf hohem Niveau. Bund und Kantone prüfen weitere Massnahmen, um die immer weiter steigenden Gesundheitskosten zu senken, Kosten mittels Prävention und Gesundheitsförderung zu verhindern und die Familien zu entlasten.
Medienmitteilung

Luzerner Psychiatrie stärkt ambulantes Kompetenzzentrum in Wolhusen

Die Luzerner Psychiatrie – zuständig für die psychiatrische Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Kanton – stärkt ihr ambulantes Kompetenzzentrum in Wolhusen. Sie betreibt seit 2008 im Josefshaus bereits ein Ambulatorium für Erwachsene. Neu werden die beiden kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulatorien Willisau und Schüpfheim, ins Josefshaus in Wolhusen einziehen. Die hellen und freundlich gestalteten Räumlichkeiten im Josefshaus bieten optimale Rahmenbedingungen für Behandlung und Therapie.
Medienmitteilung    


Mehr Plätze in Integrationsangeboten für junge Flüchtlinge

Der Regierungsrat erhöht die Anzahl Plätze in Integrationsangeboten für junge Flüchtlinge, vorläufig Aufgenommene und Asylsuchende in der nachobligatorischen Schulzeit. Damit reagiert er auf den starken Zustrom von Asylsuchenden im Alter zwischen 16 und 25 Jahren. Für diesen Ausbau entstehen dem Kanton bis 2020 Mehrkosten von insgesamt rund 12.5 Millionen Franken.
Medienmitteilung

Asylbetreuung für Unterkünfte in Oberkirch wird neu geregelt

Der Kanton Luzern regelt die Betreuung von Asylsuchenden in den beiden Unterkünften in der Gemeinde Oberkirch neu: Die «Chäsi» und das «Pfadiheim Sursee» werden ab Oktober 2016 zu einem Zentrumsbetrieb mit 24-Studen-Betreuung zusammengefasst. Ab November 2016 stehen insgesamt 80 Unterkunftsplätze zur Verfügung.
Medienmitteilung

Silvia Bolliger wird Leiterin der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen

Der Luzerner Regierungsrat hat Silvia Bolliger zur Leiterin der neuen Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen gewählt. Sie führt den entsprechenden Fachbereich bereits seit Mai 2016 ad interim und wird ihre neue Funktion per 1. Januar 2017 übernehmen. Den Stab Asyl- und Flüchtlingskoordination leitet künftig Philippe Otzenberger.
Medienmitteilung


GASK stimmt neuem Betreuungs- und Pflegegesetz zu

Nach Anhörung mehrerer direkt betroffenen Organisationen empfiehlt die kantonsrätliche Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit (GASK) das neue Betreuungs- und Pflegegesetz zur Annahme. Sie beantragt jedoch, die Betreuung im neuen Gesetzestext mehr zu gewichten.
Medienmitteilung

Luzerner Psychiatrie: Spatenstich für Neubau Haus C in St. Urban

Die Bauarbeiten für den Neubau Haus C sind mit dem Spatenstich am 29. August 2016 gestartet. Bis Ende 2018 entstehen am Standort St. Urban der Luzerner Psychiatrie drei Stationen für die Alterspsychiatrie, eine Spezialstation für affektive Störungen sowie eine neue Psychotherapiestation.
Medienmitteilung  


Vorkurs «Perspektive Pflege» geht in zweite Runde

Am 2. August 2016 ist der zweite Vorkurs «Perspektive Pflege» für anerkannte Flüchtlinge mit 15 neuen Teilnehmenden gestartet. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt war die erneute Durchführung für den Kanton Luzern, die ZIGG und die ENAIP ein logischer Schritt.
Medienmitteilung    


Der Kanton Luzern gratuliert Mario Gyr und Simon Schürch zu Gold

Grosse Freude im Kanton Luzern! Der Luzerner Mario Gyr und der Schenkoner Simon Schürch haben an den Olympischen Spielen in Rio im Leichtgewichtsvierer die Goldmedaille gewonnen. Die beiden Ruderer sind Teil des Athletenförderungsprojekts «Unsere Helden» des Kantons Luzern.
Medienmitteilung 

Luzern und Zürich wollen für Ärzteausbildung zusammenspannen

Der Kanton Luzern will einen Beitrag zur Behebung des Hausärztemangels leisten. Deshalb unterstützt der Regierungsrat einen Studiengang, den die Universitäten Luzern und Zürich gemeinsam anbieten wollen: Pro Jahr sollen 40 Studierende der Universität Zürich ihre klinische Ausbildung in Luzerner Spitälern und Hausarztpraxen absolvieren. Dadurch steigen auch die Chancen, dass sie nach Studienabschluss als Ärztinnen und Ärzte im Kanton Luzern arbeiten. Ein eigener Masterstudiengang Medizin an der Universität Luzern ist derzeit kein Thema.
Medienmitteilung

«Luzerner Dialog Sportpolitik»: Finanzielle Herausforderungen belasten Luzerner Spitzenvereine

Am «Luzerner Dialog Sportpolitik» haben sich die Luzerner Spitzenvereine in den Teamsportarten zu einem Austausch getroffen. Der Anlass fand auf Einladung von Regierungsrat Guido Graf statt. Bei der Diskussion wurde deutlich: Hauptsorge der Vereine sind die Finanzen.
Medienmitteilung

Planmässige Schliessung der Asylunterkunft St. Urban

Per Mitte Juni stellt der Kanton Luzern den Betrieb der temporären Asylunterkunft auf dem Areal der Luzerner Psychiatrie in St. Urban ein. Die Schliessung erfolgt planmässig nach elf Monaten. Der Betrieb der Asylunterkunft verlief problemlos. Die Asylsuchenden werden in anderen Unterkünften im Kanton Luzern untergebracht.
Medienmitteilung

Luzern, Obwalden und Nidwalden gehen in der Psychiatrie gemeinsam neue Wege

Das Projekt einer gemeinsamen psychiatrischen Versorgungsregion hat einen wichtigen Meilenstein erreicht. Am 23. Juni 2016 unterzeichneten die Gesundheitsdirektorinnen und Gesundheitsdirektoren der Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden in Sarnen einen Rahmenvertrag. Die Psychiatrie Obwalden / Nidwalden am Kantonsspital Obwalden soll ab dem 1. Januar 2017 durch die Luzerner Psychiatrie (lups) betrieben werden. Das bestehende Angebot wird am Standort Sarnen weitergeführt, und das Personal kann in Sarnen weiterarbeiten.
Medienmitteilung


KMU-Tagung: Mit gesunden und motivierten Mitarbeitenden durch anspruchsvolle Zeiten

Über 250 Vertreter von Luzerner KMU-Betrieben haben sich in Nottwil zur diesjährigen KMU-Tagung getroffen. Diese widmete sich dem Thema «Gemeinsam stark und leistungsfähig – gesund und motiviert auch in anspruchsvollen Zeiten». Die Referenten legten den Fokus auf die Förderung von gesunden und motivierten Mitarbeitenden, was besonders in herausfordernden Zeiten für ein Unternehmen wichtig ist.
Medienmitteilung

«Luzern tanzt»: Tausende tanzten begeistert mit

Die Kampagne «Luzern tanzt» war auch 2016 ein Erfolg: An den 40 öffentlichen Tanzveranstaltungen haben rund 5000 Personen aller Alters- und Bevölkerungsgruppen mitgetanzt. Die Kampagne wird 2017 weitergeführt. Gemeinden, Vereine und Tanzgruppen sind eingeladen, eine Veranstaltung zu organisieren und sich aktiv zu beteiligen.
Medienmitteilung

Martin Bucherer wird neuer Leiter der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit

Der Luzerner Regierungsrat hat Martin Bucherer zum neuen Leiter der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit gewählt. Bucherer ist aktuell Generalsekretär der Finanzdirektion des Kantons Zug. Er tritt per 1. März 2017 die Nachfolge von Hans Hofstetter an, welcher Ende Februar 2017 in Pension geht.
Medienmitteilung


Hotel Sternen Geuensee wird temporäres Asylzentrum

Das Hotel Sternen in Geuensee wird als Asylzentrum zwischengenutzt. Ab Mitte August 2016 werden dort bis zu 70 Asylsuchende – vorwiegend Familien mit Kindern – untergebracht. In rund drei Jahren soll das Gebäude einer neuen Überbauung weichen.
Medienmitteilung

Zivilschutzanlage Utenberg Luzern ersetzt Asyl-Notunterkunft Eichhof

Die Asyl-Notunterkunft Eichhof in der Stadt Luzern wird nach 15-monatigem Betrieb geschlossen. Es stehen dringend notwendige Sanierungsarbeiten an. Als Ersatzlösung wird in der Zivilschutzanlage Utenberg Luzern eine neue temporäre Notunterkunft eingerichtet. Ab Juli 2016 werden dort für maximal zwei Jahre 100 Asylsuchende untergebracht.
Medienmitteilung


Mega-Flashmob mit «Luzern tanzt» und KUNZ

Im Rahmen der Kampagne «Luzern tanzt» ist am Samstagnachmittag der Tanzparcours durchgeführt worden. 18 Tanzgruppen haben beim KKL ihre Show gezeigt. Die Organisatoren verlegten den Anlass wegen des schlechten Wetters kurzfristig von der Altstadt unter das schützende Dach des KKL. Auftakt des Anlasses war ein Mega-Flashmob mit «Luzern tanzt»-Botschafter KUNZ und rund 200 Mittanzenden.
Medienmitteilung

Kantonale Demenzstrategie: Gesundheitsfachleute diskutieren Entwurf

Am vierten «Luzerner Dialog Gesundheitspolitik» diskutierten gestern in Nottwil rund 40 Luzerner Gesundheitsfachleute den Entwurf der kantonalen Demenzstrategie 2018–2028. Um diese erfolgreich umzusetzen, soll eine ständige Austauschplattform zum Thema Demenz entstehen.
Medienmitteilung

Betreuungs- und Pflegegesetz für den Kanton Luzern

Das Pflegefinanzierungsgesetz soll revidiert und zu einem Betreuungs- und Pflegegesetz ausgebaut werden. Der vom Regierungsrat vorgelegte Entwurf sieht vor, darin neu auch die Bewilligung und die Aufsicht von Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen, den Versorgungsauftrag der Gemeinden bei der Alterspflege und -betreuung sowie die Pflegeheimplanung zu regeln. Die Bestimmungen über die Pflegefinanzierung sollen zudem verfeinert werden, so dass die Kosten in der Pflege transparenter und damit vergleichbarer werden.
Medienmitteilung


Kanton Luzern schafft eigene Dienststelle für Asyl- und Flüchtlingswesen

Der Kanton Luzern schafft auf den 1. Januar 2017 eine eigene Dienststelle für das Asyl- und Flüchtlingswesen. Damit reagiert die Luzerner Regierung auf den stark anwachsenden Stellenbestand im Asyl- und Flüchtlingsbereich. Die Dienstellenleitung wird ausgeschrieben.
Medienmitteilung


Campus Sursee: Kanton Luzern unterstützt Neubau des Sportzentrums

Der Kanton Luzern beteiligt sich mit einem Beitrag von 4 Millionen Franken am Neubau des Sportzentrums auf dem Campus Sursee. Dieses umfasst ein Hallenbad mit einem 50-Meter-Schwimmbecken und eine Dreifach-Sporthalle. Die Projektkosen belaufen sich auf total 55 Millionen Franken.
Medienmitteilung

Kanton Luzern eröffnet temporäre Asyl-Notunterkunft in Horw

Der Kanton Luzern eröffnet in Horw eine weitere Asyl-Notunterkunft. In der Zivilschutzanlage Kirchfeld werden ab Juni 2016 bis zu 100 Asylsuchende untergebracht. Die Notunterkunft wird für eineinhalb Jahre betrieben. Die Betreuung übernimmt die kantonale Asylorganisation.
Medienmitteilung


Lebensmittelkontrolle: Mehrheitlich gute Bedingungen in Luzerner Betrieben

1650 Inspektionen und 6600 Proben der Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz zeigen: Der Grossteil der Luzerner Betriebe hielt sich auch 2015 an die Vorgaben bezüglich Sicherheit, Qualität und Deklaration. Die Zahl der nicht-konformen Proben liegt wie im Vorjahr bei 9 Prozent.
Medienmitteilung


«Luzern tanzt»: 40 Tanzveranstaltungen für mehr Bewegung

«Luzern tanzt» in den Frühling 2016 – und wie! Tanzveranstaltungen, Crashkurse und Shows sollen Luzernerinnen und Luzerner mit dem Tanzfieber anstecken. Die Kampagne bietet der Bevölkerung mit rund 40 Veranstaltungen in vielen Gemeinden, an der Luga und am Tanzfest die Möglichkeit, zu tanzen und sich mehr zu bewegen.
Medienmitteilung


Luzerner Stimmberechtigte lehnen Asylinitiative deutlich ab

Die Luzerner Stimmberechtigten sagen mit über 68 Prozent deutlich Nein zur Volksinitiative «Für eine bürgernahe Asylpolitik» und damit zu verschiedenen Verfassungsänderungen im Asylbereich. Die gängige Praxis bei der Unterbringung von Asylsuchenden und die bewährten Zuständigkeiten von Kanton und Gemeinden bleiben bestehen.
Medienmitteilung


Pflege- und Spitalkosten: ähnlicher Anstieg bei Kanton und Gemeinden

Die Neuerungen bei der Pflege- und Spitalfinanzierung haben einen erheblichen Kostenanstieg für Kanton und Gemeinden zur Folge. Bis Ende 2014 waren diese systemwechselbedingten Mehrkosten für die Gemeinden mit 46,5 und den Kanton mit 47,8 Millionen Franken etwa gleich gross. Im Gegensatz zu den Gemeinden muss der Kanton bis ins Jahr 2017 aber mit einem weiteren Anstieg von rund 30 Millionen Franken rechnen.
Medienmitteilung

Kanton Luzern weist 49 Gemeinden Asylsuchende zu

Seit 1. Januar 2016 gelten neue rechtliche Bestimmungen zur Gemeindeverteilung von Personen aus dem Asylbereich. Auf dieser Grundlage haben nun 49 Luzerner Gemeinden vom Kanton einen Zuweisungsentscheid erhalten.
Medienmitteilung


Kanton Luzern betreut Flüchtlinge ab 2017 in Eigenregie

Ab 2017 erbringt der Kanton Luzern die Flüchtlingsbetreuung in Eigenregie. Seit 1. Januar 2016 wird bereits die Aufgabe der Unterbringung und Betreuung von Asylsuchenden durch den Kanton selber erbracht. Mit dem Zusammenschluss der beiden Aufgaben werden Schnittstellen abgebaut und der Mitteleinsatz im Asyl- und Flüchtlingsbereich weiter optimiert.
Medienmitteilung

Arbeit muss sich lohnen: Schwelleneffekte im Kanton Luzern verringert

Der Wirkungsbericht Existenzsicherung 2015 zeigt: Die Empfehlungen aus der Untersuchung «Arbeit muss sich lohnen» wurden vom Kanton Luzern und den Luzerner Gemeinden soweit befolgt, dass sich die Schwelleneffekte weiter verringert haben. Der Bericht ortet aber auch weiteren Handlungsbedarf.
Medienmitteilung


Abstimmung Asylinitiative: Regierung erläutert ablehnende Haltung

Die Volksbotschaft über die Volksinitiative «Für eine bürgernahe Asylpolitik» ist heute auf www.lu.ch veröffentlicht und den Medien vorgestellt worden. Die Botschaft wird in den nächsten Tagen den Stimmberechtigten des Kantons Luzern zugestellt. Sozialdirektor Guido Graf ging an der Medienkonferenz auf die Argumente des Initiativ-Komitees ein und erläuterte die ablehnende Haltung des Regierungsrates.
Medienmitteilung


Kanton Luzern eröffnet Asyl-Notunterkünfte in Ruswil und Buchrain

Der Kanton Luzern eröffnet in Ruswil und Buchrain zwei weitere Asyl-Notunterkünfte. In der Zivilschutzanlage Wolfsmatt in Ruswil werden ab Mitte Februar bis zu 100, in der Moosgasse in Buchrain ab März bis zu 80 Asylsuchende untergebracht. Beide Notunterkünfte werden für eineinhalb Jahre betrieben. Die Betreuung übernimmt die kantonale Asylorganisation.
Medienmitteilung


Asylzentrum Hirschpark: Kanton und Stadt Luzern einigen sich auf Weiternutzung

Die Liegenschaft Hirschpark wird dauerhaft als Asylzentrum genutzt und auf 180 Sollplätze ausgebaut. Darauf haben sich die Stadt Luzern und der Kanton geeinigt. Auf die Realisierung des geplanten Asylzentrums Eichwald wird im Gegenzug verzichtet. Zudem wird der Betrieb der Notunterkunft in der Zivilschutzanlage Eichhof bis Ende April 2016 verlängert.
Medienmitteilung


Prämienverbilligung: 172 Millionen Franken zur Entlastung der Luzerner Bevölkerung

Im Kanton Luzern stehen 2016 insgesamt 172 Millionen Franken für die individuelle Prämienverbilligung zu Verfügung. Dies ist rund eine Million Franken mehr als im Vorjahr. Die individuelle Prämienverbilligung der obligatorischen Krankenkasse ist ein wichtiges sozial- und gesundheitspolitisches Instrument zur finanziellen Entlastung von Familien und Einzelpersonen.
Medienmitteilung


Kanton Luzern eröffnet Asyl-Notunterkunft in Beromünster

Der Kanton Luzern eröffnet in Beromünster eine weitere Asyl-Notunterkunft. In der Zivilschutzanlage Linden werden ab Mitte Dezember 80 Asylsuchende untergebracht. Die Notunterkunft wird für eineinhalb Jahre betrieben. Die Betreuung übernimmt die kantonale Asylorganisation.
Medienmitteilung


Neue Asylunterkunft in Eschenbach

Der Kanton Luzern eröffnet in Eschenbach eine weitere Asyl-Notunterkunft für Familien. In der Militärunterkunft Hübeli können bis zu 50 Personen untergebracht werden. In den nächsten Wochen ziehen die ersten Familien ein. Der Betrieb ist auf maximal drei Jahre befristet. Für die Betreuung ist die kantonseigene Asylorganisation zuständig.
Medienmitteilung


Luzerner Regierung verabschiedet Konzept für Notlagen im Asylwesen

Mit dem Konzept «Profecto» schafft die Luzerner Regierung die Grundlagen, um im Falle einer ausserordentlichen Lage im Asylwesen handlungsfähig zu bleiben. Die gegenwärtige, von unvorhersehbaren Entwicklungen geprägte Situation im Asylwesen erfordert eine vorsorgliche Planung. Ab sofort analysiert eine Task Force Asyl die Lage regelmässig und beurteilt die Situation zuhanden der Regierung.
Medienmitteilung


Luzerner Gesundheitsversorgung auch in Zukunft qualitativ hochstehend

Der vom Regierungsrat vorgelegte Planungsbericht Gesundheitsversorgung zeigt, dass die Luzerner Bevölkerung auch in Zukunft auf eine patientenorientierte, sichere und qualitativ hochstehende Gesundheitsversorgung zählen kann. Die grössten Herausforderungen bleiben die Finanzierung sowie die Rekrutierung und Ausbildung von genügend Fachkräften.
Medienmitteilung


Luzerner Stimmbürger lehnen Pflegefinanzierungs-Initiative deutlich ab

Die Luzerner Stimmberechtigten sagen mit über 73 Prozent deutlich Nein zur Pflegefinanzierungs-Initiative und damit auch zu einer hälftigen Beteiligung des Kantons an den Pflegefinanzierungskosten. Die bewährte Aufgabenteilung zwischen Kanton und Gemeinden bleibt bestehen.
Medienmitteilung


Luzerner Stimmbürger sagen deutlich Nein zu Ergänzungsleistungen für Familien

Über 79 Prozent der Luzerner Stimmberechtigten sagen Nein zur Volksinitiative «Kinder fördern - Eltern stützen, Ergänzungsleistungen für Familien». Eine deutliche Mehrheit spricht sich damit gegen die Einführung einer zusätzlichen Sozialleistung aus.
Medienmitteilung


Erfolgreicher Abschluss der Aktion «Luzern geht gern»

Zum Abschluss der Aktion «Luzern geht gern» zieht die Fachstelle Gesundheitsförderung eine positive Bilanz. Bereits zum dritten Mal haben Tausende Luzernerinnen und Luzerner Schritte gezählt und sich mehr bewegt. Insgesamt sind rund 24'000 Schrittzähler an die Verkaufsstellen und Partner abgegeben worden.
Medienmitteilung


Berufliche Integration von Flüchtlingen: Pilotprojekt «Perspektive Pflege» gestartet

Das Gesundheits- und Sozialdepartement des Kantons Luzern hat zusammen mit Partnerinstitutionen Ende August den Vorkurs «Perspektive Pflege» lanciert. 15 Flüchtlinge werden im einjährigen Kurs auf den Einstieg in eine berufliche Grundbildung in der Pflege vorbereitet.
Medienmitteilung


Neues Zentrum für unbegleitete minderjährige Asylsuchende in Kriens

Der Kanton Luzern eröffnet Mitte November im ehemaligen Motel Pilatusblick in Kriens ein bis im Herbst 2017 befristetes Zentrum für 70 unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA). Damit reagiert er auf die stark steigende Zahl der Kinder und Jugendlichen, die ohne Erziehungsberechtigte um Asyl ersuchen. Im UMA-Zentrum wird eine spezialisierte Betreuung angeboten und die Jugendlichen besuchen hausintern die Schule.
Medienmitteilung


2. Kantonale Jugendsession: Jugendliche verlangen Anpassung des Religionsunterrichts

Heute fand im Kantonsratssaal die 2. Kantonale Jugendsession des Luzerner Jugendparlaments statt. Über 100 Jugendliche aus dem ganzen Kanton debattierten mit und überwiesen zum Schluss eine Forderung an den Regierungsrat. In dieser verlangen sie, dass die Toleranz gegenüber verschiedenen Religionen im Schulunterricht eine grössere Rolle spielt. Als Gastredner trat alt Bundesrat Samuel Schmid vor die Jugendlichen.
Medienmitteilung

Kanton Luzern plant Asylzentrum Grosshof mit 120 Plätzen

Damit Asylsuchende während der gesamten Verfahrensdauer in einem kantonalen Asylzentrum betreut werden können, benötigt der Kanton Luzern langfristig rund 450 Unterkunftsplätze. Um diese Kapazität sicherzustellen, soll auf dem Grosshof-Areal in Kriens ein Asylzentrum für 120 Personen entstehen. Für den Bau ist ein Kredit von rund 6 Millionen Franken erforderlich. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2017 vorgesehen.
Medienmitteilung

Beratungsstelle Jugend und Beruf bekämpft seit 10 Jahren erfolgreich Jugendarbeitslosigkeit

Seit 10 Jahren bekämpft die Beratungsstelle Jugend und Beruf der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit erfolgreich Jugendarbeitslosigkeit. Dank dem Pionierprojekt werden jährlich rund 1000 Jugendliche in Schnupperlehren, Praktika und letztendlich in Lehrstellen vermittelt. Das Beratungsangebot leistet somit einen wichtigen sozialpolitischen und volkswirtschaftlichen Beitrag – auch in Zukunft.
Medienmitteilung

«Wie geht’s Dir?»: Am Arbeitsplatz über psychische Belastungen reden

Die von verschiedenen Kantonen und Institutionen getragene Kampagne «Wie geht’s Dir?» regt dazu an, im Alltag über psychische Belastungen zu sprechen. Im Zentrum steht 2015 das Thema «Arbeitswelt». Mit Plakaten sowie zahlreichen Veranstaltungen soll die Luzerner Bevölkerung sensibilisieret werden, auch am Arbeitsplatz das psychische Wohlbefinden zu thematisieren.
Medienmitteilung


Kanton Luzern eröffnet Asyl-Notunterkunft in Nebikon

Der Kanton Luzern eröffnet in Nebikon eine weitere Asyl-Notunterkunft. In der Zivilschutzanlage im Winkel werden ab Mitte Oktober 50 Asylsuchende untergebracht. Die Notunterkunft ist auf ein Jahr befristet und wird bis Ende Jahr von der Caritas, ab 2016 vom Kanton Luzern in Eigenregie betrieben.
Medienmitteilung

Themenspielplatz Emmen gewinnt ersten Kinder- und Jugendaward

Der Kanton Luzern hat gestern den Kinder-und Jugendaward 2015 verliehen. Ausgezeichnet wurde der Themenspielplatz Emmen für sein aussergewöhnliches Engagement bei der Umsetzung des Kinder- und Jugendleitbilds im Handlungsfeld «Partizipation». Nebst der Preisverleihung wurde auch das nächste Handlungsfeld «Lebensraum» lanciert.
Medienmitteilung


Erste Luzerner Asyl- und Flüchtlingskonferenz: Guter Dialog zwischen Kanton und Gemeinden

An der ersten Luzerner Asyl- und Flüchtlingskonferenz haben Vertreter des Bundes, des Kantons und der Gemeinden gestern diskutiert, wie die Unterbringung der vielen Schutzsuchenden zu bewältigen ist. Zu den geplanten Massnahmen im Kanton Luzern zählen ein neuer Verteilschlüssel und die Etablierung eines regelmässigen Austauschs. Rund 80 Personen beteiligten sich auf Einladung von Regierungsrat Guido Graf am Anlass.
Medienmitteilung

«Luzern tanzt gern»: Kampagne erreichte 5'000 Personen

Der Start der Kampagne «Luzern tanzt gern» war erfolgreich. Rund 30 öffentliche Tanzanlässe in Stadt und Gemeinden haben insgesamt 5'000 Personen zum Mittanzen animiert. Die Kampagne soll in den Folgejahren weitergeführt und ausgeweitet werden: Gemeinden, Vereine und Tanzanbieter sind eingeladen, sich bereits jetzt (wieder) anzumelden.
Medienmitteilung

St. Urban nimmt vorübergehend 70 Asylsuchende auf

Die Luzerner Psychiatrie (lups) stellt dem Kanton Luzern in St. Urban eine befristete Notunterkunft für Asylsuchende zur Verfügung. Im Gebäude der ehemaligen Alterspsychiatrie werden von August 2015 bis März 2016 bis zu 70 Asylsuchende platziert. Im Frühjahr 2016 wird das Gebäude abgerissen.
Medienmitteilung


Asylinitiative: Regierungsrat beantragt erneut Ablehnung

Der Kantonsrat muss nochmals über die Volksinitiative «Für eine bürgernahe Asylpolitik» befinden. Die aus der ersten Beratung hervorgegangene Ungültigkeitserklärung betreffend Aufenthaltsdauer von Asylsuchenden wurde vom Bundesgericht aufgehoben. Der Regierungsrat beantragt in seiner Ergänzungsbotschaft erneut die Ablehnung der Initiative.
Medienmitteilung

Luzerner Aktionswoche Asyl bringt Bevölkerung Fremdes näher

Vom 15. bis 21. Juni 2015 findet im Kanton Luzern die 2. Auflage der Aktionswoche Asyl unter dem Motto «fremd.nah.mittendrin» statt. Rund 50 lokale Projekte und Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Trägerschaft der Aktion ist der Runde Tisch Asyl zusammen mit lokalen Organisationen in den Luzerner Gemeinden.
Medienmitteilung

Kanton Luzern organisiert Asylwesen neu

Der Kanton Luzern wird Asylsuchende ab 2016 in Eigenregie unterbringen und betreuen. Ausserdem setzt er ein neues, mehrstufiges Zentrumskonzept um. Er wird damit rascher und flexibler auf Veränderungen im Asylbereich reagieren können. Die öffentliche Ausschreibung des Asylvertrags wird mit der neuen Asylstrategie hinfällig.
Medienmitteilung


Agenda

17.01.2019
Informationsveranstaltung Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz DILV - Legionellen auf dem Vormarsch Ort: Kantonsratssaal, Luzern
23.01.2019
WAS Wirtschaft Arbeit Soziales / IV - Arbeitgeber-Anlass Ort: Hotel Schweizerhof, Luzern
31.01.2019
Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft Kanton Luzern AWG - Runder Tisch Ort: Verkehrsbetriebe Luzern AG, Luzern

Impressum